Eher zufällig bin ich neulich auf die Hamburger HipHop-Truppe Deine Freunde gestoßen, die es sich nun schon seit einigen Jahren zur Aufgabe gemacht haben, Kids und deren Erziehungsberechtigten die jeweils andere Seite ein wenig näher zu bringen… oder den beiden Gruppen einfach mal den Spiegel vor das Gesicht zu halten.

Warum wir das nun vierte Album einer solchen Band hier in unserem doch schon dem härteren Genre zuzuordnenden Magazin überhaupt besprechen?

Weil wir erstens in unserer Redaktion selber einige Kids herumlaufen haben, zweitens Bock drauf haben… und ich mir drittens früher ein solches Album bzw. eine solche Band gewünscht hätte – vielleicht hätten meine Eltern mich bzw. ich sie dann ein ganz kleines bisschen besser verstanden und vielleicht wäre man dann dem einen oder anderen Stress, der einen oder anderen Eskalation wirklich aus dem Weg gegangen… aber wer weiß das schon?!

Liebenswürdigerweise haben mir die Hamburger Jungs im Rahmen unserer „Handwritten meets…!“ Rubrik neulich ein paar Fragen beantwortet – schaut hier!

Bei der heutigen Besprechung wird es sogar eine Premiere geben. Nicht, dass wir nicht schon Alben zusammen mit einigen Redakteuren aus verschiedenen Blickwinkeln besprochen hätten, nein dieses Mal wird sich die Scheibe nicht nur meinen kritischen Ohren stellen müssen, auch mein elfjähriger Sohn – der normalerweise Bands wie Casper, Kraftklub und Billy Talent bevorzugt – wird hier seine Meinung zum besten geben… Deine Freunde können sich also möglicherweise jetzt schon mal warm anziehen! 😉

Also wird es auch dieses Mal „Keine Märchen“ geben… jetzt aber genug mit Gesabbel und viel Spaß beim Lesen!


Na dann mal „Butter bei die Fische“, wie gefällt dir denn das neue DEINE FREUNDE Album?
Das neue Album gefällt mir sehr gut, weil ich die Texte cool finde und es Musik für Kinder und Jugendliche ist. Es hört sich nicht so an wie andere Kindermusik. Deine Freunde machen coolen HipHop, wie Deichkind oder Fettes Brot… und nicht so Kinderkram wie Rolf Zuckowski!

Gibt es denn ein bestimmtes Lieblingslied, oder gefallen dir mehrere Songs?
Ich finde mehrere Lieder gut, aber mein Lieblingslied ist „Komm aus den Puschen„. Der Text ist super und das Lied klingt voll nach Seeed. „Ich sags gleich“ ist auch super… weil das mir und meinen beiden Geschwistern jeden Tag zu Hause passiert! „Das böse Wort“ finde ich auch cool… SCHEISSE darf ich nämlich zu Hause auch nicht sagen!

Welches Lied findest du nicht so gut?
Nur noch 5 Minuten“ finde ich irgendwie nicht so toll… vor allen Dingen weil meine Eltern auf die Verzögerungstaktik die im Lied vorkommt nicht reinfallen.

Nervt es dich, dass sich Florian, Markus und Lukas auch manchmal auf die Seite der Eltern schlagen – ich sage nur „Komm aus den Puschen“!
Ja, manchmal! Aber manchmal helfen die Lieder auch ein bisschen meine Eltern zu verstehen… sind halt auch einfach nur Eltern 😉

Findest du, dass es bei uns zu Hause auch so abgeht, wie in den Liedern besungen?
Also eigentlich kenne ich alle Sachen worüber gesungen wird auch bei uns zu Hause. Zum Beispiel das mit dem Ge“Mecker“ meiner Eltern, obwohl ich doch nur etwas ausprobieren will – woher soll ich denn wissen was am Ende dabei rauskommt oder passiert?!

Und… hast du durch das neue Album Lust auf ein Konzert mit Deine Freunde bekommen?
Klar… ich hätte voll Lust die drei demnächst mal auf der Bühne zu sehen. Nachdem ich schon bei Madsen und ein paar Mal auf dem Deichbrand Festival war hätte ich da natürlich auch Lust drauf!

Na dann vielen Dank und auch wenn`s „Nervig“ ist, jetzt ab dafür… und Zimmer aufräumen – „Mein lieber Freund, ich zähl bis drei“!
Alles klar, Papa – aber jetzt nerv mich nicht weiter, ich muss mir jetzt schnell nochmal das Album anhören!


Na, habe ich zu viel versprochen?!

Wenn mich nun noch jemand nach meiner persönlichen Meinung fragt, dann kann ich auf jeden Fall festhalten, dass die Scheibe auch mir wieder Spaß macht… auch wenn man ja als Eltern „durch die Blume“ auch wieder ordentlich sein Fett abbekommt!

Aber insgesamt möchte ich dann doch lieber auf meinen Sohn verweisen, denn da Kids so schön ehrlich und unverblümt sind kann man sich auf deren Urteil bestimmt verlassen. Daher gibt es eine klare und eindeutige Kaufempfehlung vom Sohnemann – von Papa natürlich auch, logo!

Denn Deine Freunde sind nun einmal doch die „coolste Kinderband der Welt“.

 

Titel:
1. Soundcheck
2. Keine Märchen
3. Du bist aber groß geworden
4. Mein lieber Freund, ich zähl bis drei
5. Nix passiert
6. Ohne mein Brudi
7. Fontanelle
8. Das böse Wort
9. Komm aus den Puschen
10. Nervig
11. Matsch
12. Nur noch 5 Minuten
13. Ich sags gleich
14. Mecker
15. Unsere Fans

 

Deine Freunde – „Keine Märchen“ Tour 2018
12.01.18 Mannheim, Alte Feuerwache
13.01.18 Würzburg, Posthalle
14.01.18 Zürich (CH), X-tra
19.01.18 Erlangen, E-Werk
20.01.18 Linz (AT), Posthof
21.01.18 Wien (AT), Arena
27.01.18 Hannover, Pavillon
28.01.18 Köln, Palladium
02.02.18 Bielefeld, Ringlokschuppen
03.02.18 Erfurt, Stadtgarten
04.02.18 Saarbrücken, Garage
10.02.18 Leipzig, Werk II
11.02.18 Dresden, Alter Schlachthof
16.02.18 Stuttgart, Im Wizemann
17.02.18 München, Muffathalle
24.02.18 Wiesbaden, Schlachthof
25.02.18 Dortmund, FZW
02.03.18 Bremen, Pier 2
03.03.18 Berlin, Columbiahalle
04.03.18 Hamburg, Sporthalle

Titelbild: Marco Sensche

BANDPAGEFACEBOOK

Deine Freunde – Keine Märchen (Noch Mal!!!/Universal Music, 03.11.2017)
4.5Gesamtwertung