Liebe Menschen da draussen vor dem Bildschirm solltet ihr der Mixtur aus Death und Doom Metal genauso zugetan sein wie ich, oder sollten sich auch bei euch die frühen Alben von Anathema, Paradise Lost oder den göttlichen My Dying Bride immer noch regelmäßig drehen, dann aufgepasst, denn jetzt gibt es neues aktuelles Futter für die Ohren.

Die Erfurter Décembre Noir wurden 2008 gegründet. Damals bestand die Band nur aus dem Schlagzeuger Daniel Bensch und dem Gitarristen Sebastian Görlach. Andere Bandmitglieder haben sich schnell angeschlossen, allerdings gab es wohl einige Besetzungswechsel, bis das momentane Line-Up gefunden worden ist. „Forsaken Earth“ ist das zweite Album der Band, und das ersten Album „A Discouraged Believer“ ist nach dem Genuss von „Forsaken Earth“ auf meinem Einkaufszettel gelandet.

Wie klingt „Forsaken Earth“?

Das Album klingt rau, gleichzeitig aber auch geschliffen. Die Rohheit kommt vom Gesang. Sänger Lars growlt sich durch die tiefen Tonlagen seines Stimmspektrums und ist somit für die Death Metal Schlagseite zuständig. Die Rhythmusfraktion sorgt sich um einen dichten und zähflüssigen Soundteppich und die beiden Gitarristen sorgen mit ihren melodischen Gitarrenmelodien für den Schliff im Klang. Klasse! Reminiszenzen an die frühen Paradise Lost kommen nicht von ungefähr.

Wer sich von meiner Lobhudelei nicht blenden lassen will, und sich lieber selber überzeugen will, dem lege ich diese Songs ans Herz:

„In This Greenhouse Of Loneliness And Clouds“. Langsam steigt die Band ein. Der Song entwickelt eine schöne, bedrückende Atmosphäre. Irgendwann schrauben Décembre Noir mitten im Song das Tempo etwas hoch und steigern somit die Spannung.

„Ghost Dirge“. Der Song ist Doom in Reinkultur. Langsam, beklemmend, melodisch und mit schönen Tempowechseln.

„Wave Of Insomnia“ ist mit etwas über vierzehn Minuten der längste Track des Albums und für mich auch das Highlight. Hier spielt die Band ihr komplettes Repertoire aus und treibt einem Fan dieser Musik fast ein wenig das Pippi die Augen!

Antesten, kaufen, genießen!

decembre noir_frontcover_WEB

1. In This Greenhouse Of Loneliness And Clouds
2. Small.Town.Depression.
3. Ghost Dirge
4. The Vast Darkness
5. Waves Of Insomnia
6. Distant And Unreachable

https://www.facebook.com/DecembreNoir

Décembre Noir - Forsaken Earth (FDA-Rekotz, 12.08.2016)
4.7Gesamtwertung