„Hiding From The World“ heißt das sechste Album der norwegischen Progressive/Power-Metal-Band Communic. Ich weiß nicht, vor wem sich das Trio verstecken will, mit ihren acht neuen Songs besteht überhaupt kein Grund dazu. Zum Glück lagen zwischen dem guten Vorgänger „Where Echoes Gather“ und „Hiding From The World“ nur drei Jahre Zeit und keine sechs Jahre, wie zwischen dem vierten und dem fünften Album der Norweger. Musikalisch sind Communic eine Konstante, was vielleicht auch daran liegt, dass das Trio seit Bandgründung zusammenspielt. Wer bisher noch nichts von den Norwegern gehört hat, dem seien als musikalische Referenz die Alben von Nevermore empfohlen!

Der Opener hört auf den Titel „Plunder Of Thoughts“ und zeigt, dass die Band in der letzten Zeit wohl auch ein paar Thrash-Alben gehört hat. Insbesondere in den Momenten in denen Odleif Stensland nicht singt, zieht die Band hier die Geschwindigkeit an und haut ein paar Riffs raus, welche deutlich im Thrash Metal verwurzelt sind!

Ein fast krasses Gegenteil ist der folgende Titeltrack. „Hiding From The World“ ist meistens sehr zurückhaltend, im Mittelteil gehen Communic etwas heftiger zu Werke, aber der Song behält immer seine unterschwellige Melancholität. „My Temple Of Pride“ ist fast noch zerbrechlicher ausgefallen!

Das absolute Highlight von „Hiding From The World“ ist „Born With A Heart“. In diesem Song spielen Communic ihre ganze Klasse aus. Epische, traurige Töne treffen auf einen formidablen Mix aus Power und Progressive Metal! Sehr fein!

„Hiding From The World“ ist ein tolles Album geworden. Die Band klingt im Ganzen etwas zurückhaltender als auf dem Vorgänger „Where Echoes Gather“, aber irgendwie passt das gerade in die Zeit!

 

1. Plunder Of Thoughts
2. Hiding From The World
3. My Temple Of Pride
4. Face In The Crowd
5. Born Without A Heart
6. Scavengers Await
7. Soon To Be
8. Forgotten

 

 

https://www.facebook.com/OfficialCommunic

Foto: Morten Fasseland

Communic - Hiding From The World (AFM Records, 20.11.2020)
4.5Gesamtwertung