Cold Cold Hearts wollen und dürfen nicht in eine Schublade gesteckt werden. Sollte ich das nervige „Klingt wie“ doch wieder aufschreiben müssen, würde ich vermutlich die 90er Band Welt (kennt die noch jemand?), Samiam (!) und diverse Arschtrittrockbands hier hinschreiben. Ups. Schon passiert.

Vom Opener „Heartware“ zieht sich der gekonnte Stilwechsel wie ein roter Faden durch das Album und wird dabei ständig vom Fuß auf dem Gaspedal und großartigen Melodien begleitet. Bis auf einen Ausreisser, steht hier echt Hit an Hit auf dem Programm. Viele andere Bands wollen Abwechslungsreich sein und das Rad neu erfinden und verlieren sich dabei in nervige Richtungswechsel und eher anstrengendes und aufgesetztes Getue. Cold Cold Hearts machen was der Albumname verspricht. HEARTWARE! Und man hört einfach das hier vier Typen machen was sie geil finden. Und auch bei der Songschreiberei scheint es einfach zu stimmen. Melodie und Arschtritt. Richtig gut!

Es gibt zwei ruhige Stücke mit „All Hope Abondon“ und „Going Home“. Während mir als altem Songwriter-Liebhaber „Going Home“ sehr gut gefällt, bin ich bei „All Hope Abondom“ ein wenig sprachlos. Habe ich doch vom ersten Takt an „Defender“ von Manowar im Kopf. „FATHER, I LOOK UP TO YOUUUUUU“. Ok. Textlich sind sich beide Bands zwar so ganz und gar nicht ähnlich, aber der Song glänzt durch das Klavier und düsteren Sprechgesang und wirkt wie oben genannter Manowarsong. Kann sein das ich den Song einfach nicht verstehe, aber für mich ist es der (unnötige) Ausreisser nach unten.

Da es aber mit „Dancefloor Doctrine“ anschließend sofort mit einer Aggroversion von Samiam weitergeht, ist für mich der Vorgängersong auch schnell wieder vergessen.

Mein persönlicher Anspieltipp ist übrigens mit „So long“ ein eher ruhigeres Stück auf der Platte, was mich aber wieder an beste Samiam-Zeiten erinnert. Stark!

Cold Cold Hearts hauen uns im März also mit Heartware eine ordentliche Portion handgemachtes Herzblut und rockige Abwechslung um die Ohren! Kaufempfehlung!

 

Cold-Cold-Hearts-Heartware

  1. Heartware
  2. Can take my eyes off you
  3. Effata
  4. Bitburg Smile
  5. All those Nights
  6. 1811
  7. All Hope Abondon
  8. Dancefloor Doctrine
  9. My Burning Heart
  10. So long
  11. A Million Miles
  12. Going Home
Cold Cold Hearts - Heartware (Gunner Records, 11.03.2016)
4.3Gesamtwertung