Es waren warme Sommerabende Ende der 90er Jahre. Menschen die nicht jung waren und nicht in den Dorfdiscos zu Scooter Cola-Korn saufen wollten, lehnten lässig an Skateboards, trugen ihre Hosen überall, nur nicht am Hintern und hörten diese Musik. Die Musik die zwar von einigen belächelt wurde, aber ein bestimmtes Lebensgefühl transportieren konnte.

Und es ist für mich Ende 30 ein bisschen unfassbar und auch unfassbar schön, wenn ich junge Bands sehe und höre, die genau dieses Gefühl noch heute perfekt transportieren können. Willkommen in der sonnenscheingeschwängerten Punkwelt von City Kids Feel the Beat!

 

 

Die City Kids haben beim Onkel aus Münster ein mehr als gutes Zuhause gefunden und ballern auf „Cheeky Heart“ einen melodischen Punkhit nach dem anderen raus, ohne dabei den Fuß groß vom Gaspedal zu nehmen.

Der Opener „Cheeky Heart“ legt gleich ordentlich vor. Melodischer Vollgas-PopPunk der sich wie ein Rasiermesser in den Kopf bohrt und dabei die Tanzschuhe aus dem Schrank hüpfen lässt. Alte Blink 182 lassen grüßen und hätten gerne ihren Drive von den Ulmern zurück.

Video und Single „What I can’t Get“ startet erstmal im Midtempo und lässt mich persönlich irgendwie gleich an den Start von Bands wie Sum 41 und Co. denken. Nur halt aus Ulm. Und nur halt immer noch geil. Prost!

Mit Geballer wie „Rewrite“ wird dann stellenweise auch mal das „Pop“ im Kasten gelassen, was mir persönlich sehr sehr gut gefällt. Denn auch hier bleibt der melancholische Grundton, der uns aber eher in Richtung melodischem Hardcore schleppt und uns da mitten in den Pit schmeißt. Aber keine Sorge, denn „Worst Date“ hat dann musikalisch und thematisch gleich wieder den Zucker ein wenig mehr über die Sache gekippt und die „Ohooos“ ausgepackt. Merkt ihr was? Abwechslung bei Pop-Punk? Ja, das geht. Und zwar hier sehr gut.

Als großes Fazit bleibt mir hier nur eine klare Kaufempfehlung, denn das Pop-Punkfeeling habe ich lange nicht so gut vor den Latz geknallt bekommen wie von den Kids aus Ulm. Dazu eine Prise Abwechslung und ordentlich Geschwindigkeit. Danke und bitte viel mehr davon!

 

 

  1. Cheeky Heart
  2. Balls of the Dragon
  3. What I can’t get
  4. Make the best of it
  5. Rewrite
  6. Worst Date
  7. That’s Why
  8. Coming Home
  9. Life
City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart (Uncle M Music, 26.10.2018)
4.3Gesamtwertung