Man muss ja immer mal offen für neues sein und wäre das Cover nicht so abartig interessant, so weiß ich nicht, ob ich hier reingehört hätte nachdem ich die Genre Noise und Post No-Wave gelesen hatte. Damit konnte ich zu Anfang überhaupt nichts anfangen – aber so wusste ich auch nicht, was mich erwarten sollte.

Ein paar Fakten zuerst. Die Band gibt es seit 2000 und besteht aus 6 Leuten, glaube ich zumindest. Es ist eine Mischung aus back-to-the-roots beats auf Percussions gepaart mit einer echt kantigen Gitarrensounds unter urigem Rap. Verrückt oder? Was gibs noch? Ein Kanun, ne Violine, ein Saxophon und ein Bass natürlich. Oder auch nicht? Aber ist ja auch egal.

Das Albumcover wurde übrigens von Kiki Picasso designed.

Ich mag auch gar nichts schlechtes hier sagen, ich kann das Album einfach nicht einschätzen. Irgendwie hat das alles, manchmal aber zu viel von irgendwas – aber dier flow stimmt. Liebhaber von Rap-Musik und vielleicht Südeuopäischen/Arabischen und asiatischem Flair sollten hier definitiv mal reinhören und seid gespannt, was euch erwartet.

 

wordpress

facebook

bandcamp

Label

Anarchist Republic of Bzzz - United Diktatürs of Europe (Atypeek, 25.11.2016)
3.2Gesamtwertung