Eine akustische Platte machen, die Gefühl und etwas zu erzählen hat. Dabei sparsam mit Instrumenten umgehen, die Stimme entsprechend fragil und die Texte bei aller Düsternis vollgepackt mit Ecken und Kanten, schwarzem Humor und Augenzwinkern. Wenn schon in die Depressionen stürzen, dann wenigstens mit Spaß. Oder irgendwie so.

Hinter Burkini Beach steckt Rudi Maier, der man u.a. von The Dope kennt und der hier eine völlig andere Richtung einschlägt, offensichtlich aber Bock darauf hatte und sich Gedanken gemacht hat. Gedanken ob man als Mitglied einer lauten Band denn nun unbedingt ne Soloplatte machen muss, die so rumweint. Ja, wenn sie so gut gemacht ist, sollte man das definitiv.

 

„In the dark depths of last winter / I stayed in bed for seven weeks straight /
saw my whole life burst and splinter /
thought I’d never get up again / in the very beginning of spring /
I tried to drown myself in the kitchen sink“

 

Auf  „Supersadness Intl.“ finden wir 10 Songs, die man gut auf dem Sofa liegend mit geschlossenen Augen hören kann. Auf den Text konzentriert und eine völlig runterziehende Platte erwartend, reissen wir aber ab und zu die Augen auf und müssen lachen. Dabei dann immer im Hinterkopf „Ich glaub mit dem Typ würde ich gerne mal trinken gehen und an den Bars dieser Stadt über den Sinn des Lebens philosophieren. Betrunken“.

Und durch die Art und Weise wie Maier hier die Stimmung verbreitet, schafft er es für mich aus einer möglicherweise runterziehenden und traurigen Sache eine Melancholie zu erschaffen, die ich für mich als mega schön bezeichnen würde.

„Augenzwinkernd in den Untergang“

 

 

Von den akustischen Platten der letzten Monate ist dieses Stück „Tempotaschentuch“ eine der wirklich guten Dinger. Und dazu erscheint das Teil nur als Hardcore-Buch mit Download oder komplett digital. Im Eigenvertrieb. Burkini Beach? Ich mag dich! Kaufempfehlung!

 

 

  1. Kitchen Sink
  2. Luxembourg
  3. Small Talks
  4. Your Weirdness & my Eloquence
  5. Bodyguards
  6. The World at our Fingertips
  7. Jungle Book
  8. Death Cup
  9. Tiny Boxes
  10. Sleepover

 

Auf Tour im Juni!

 

08.06. Berlin, Monarch
09.06. Hamburg, Knust Open Air
10.06. Dortmund, HEJ Store
11.06. Frankfurt, Lotte Lindberg
12.06. Köln, Weltempfänger
13.06. Darmstadt, Schlosskeller
15.06. München, Milla
26.06. Chemnitz, Inspire

Burkini Beach - Supersadness Intl. (RecordJet, 19.05.2017)
4.5Gesamtwertung