Puh, Buddersides selbstbetiteltes Debütalbum klingt irgendwie seltsam. Um ein wenig Aufmerksamkeit zu erregen gibt es erstmal Namedropping. Motörheads Phil Campbell hat die Gitarren zum Song „Ska Bra“ beigesteuert, die Produktion hat Lemmy Kilmisters Sohn Paul übernommen und dann erscheint das Album auch noch beim Label Motörhead Music / UDR.

Um das Namedropping weiterzuführen wird im Promozettel angeführt das Sänger Patrick Stone wohl auch mal bei Quiet Riot und Velvet Revolver aktiv gewesen ist. Was genau und wie lange er dort gemacht hat, das bringt auch eine kurze Google Suche nicht ans Licht. Egal! Mit diesen Zutaten sollte sich zumindest ein kleines aber feines Hard Rock Album zusammenschrauben lassen, oder?

Irgendwie geht der Schuss leider nach hinten los! Budderside werfen Pop, Electro, Hard Rock, Screamo, Ska und Punk Element in ihre Songs. Man könnte jetzt sagen, das ist ja mal einfallsreich. Das ist es vielleicht auch, leider klingen Songs wie „Ska Bra“, „Open Relationship“, „My Religion“ und das fürchterliche „Can´t Wrap My Head Around You“ wie ein großes Durcheinander.

Sorry, da kann ich nichts mit anfangen!

budderside_cover

Genocide
Ska Bra
Pain
X-Girlfriend
Clear Blue Sky
Open Relationship
My Religion
The Envelope
Let This One Breathe
Can’t Wrap My Head Around You

http://www.Budderside.com

Budderside - Budderside (UDR/ Motörhead Music 23.09.2016)
1.4Gesamtwertung