Die Thin-Lizzy-Gedächtnisband Black Star Riders ist inzwischen zum festen Inventar der internationalen Hard-Rock-Szene geworden. Die Alben erscheinen regelmäßig und das Blut von Thin Lizzy und Phil Lynott fließt immer noch deutlich in den Songs von Scott Gorham und Ricky Warwick. Die beiden sind auch der Kern der Truppe, die anderen Musiker wechseln gerne mal. Auf dem neuen Album „Another State Of Grace“ sind nun Drummer Chad Szeliga und Gitarrist Christian Martucci mit von der Partie.

Neben den Thin-Lizzy-Wurzeln haben allen Alben der Black Star Riders noch etwas anderes gemein, und dies ist der Spaß den diese Art von bodenständigem Hard Rock verbreitet.

„Tonight The Moonlight Let Me Down“ ist ein gut gelaunter Hard Rocker, „Another State Of Grace“ spielt mit irisch klingenden Melodien und wäre auch auf einem Thin-Lizzy-Album positiv aufgefallen!

„Why Do You Love Your Guns“ ist eine ruhige Ballade und klingt musikalisch fast etwas harmlos, der Text hat es aber in sich, ist er doch eine harte Abrechnung mit den Menschen, die noch immer auf dem Recht beharren, das Waffen auch im Privatbesitz OK sind. Sind sie eben nicht!

Mit „Poisoned Heart“ hat die Band auch noch einen effektiven Rausschmeißer am Start. Zwischen diesen Höhenpunkten schleichen sich ab und an ein paar Durchhänger ein. In Gänze bekommt man mit „Another State Of Grace“ aber ein gutes Hard-Rock-Album!

1. Tonight The Moonlight Let Me Down
2. Another State Of Grace
3. Ain’t The End Of The World
4. Underneath The Afterglow
5. Soldier In The Ghetto
6. Why Do You Love Your Guns?
7. Standing In The Line Of Fire
8. What Will It Take?
9. In The Shadow Of The War Machine
10. Poisoned Heart

 

https://www.facebook.com/BlackStarRidersOfficial/

Photo Credit: Robert John

Black Star Riders - Another State Of Grace (Nuclear Blast, 06.09.2019)
3.9Gesamtwertung