Bands erst live für sich zu entdecken und dann die Platte geil zu finden, ist eh cool. Und wenn das dann auch noch so nette Typen wie Bijou Igitt aus Hamburg sind, die ich bei einer kleinen Show fotografiert habe, ist das eh noch cooler.

Dazu kommt noch, dass ich endlich mal wieder was zu einer Vinylveröffentlichung schreiben kann und das geile Stück in orange hier auf dem Küchentisch liegen habe, nachdem es den Rest der hier wohnhaften Menschen auf dem Plattenteller schon verwirrt hat.

„Ey hör mal, da ist ein Song drauf der  – SaufiSaufiSauf- heisst!“ erntet bei einigen erstmal ein Kopfschütteln.

So einfach kann man es sich mit Bijou Igitt auch nicht machen. Punk. Soweit klar. Hamburg. Auch ne klare Kiste. Aber hier gibt es keinen Sauf-Stumpfkram, sondern schlaue Texte, die aber nicht die Punkweisheit mit Löffeln gefressen haben. Man merkt deutlich, dass Hannes, Tobi und Jan machen wo sie Bock drauf haben. Und zwar einfach Istrumente einpacken, in einer Kneipe für Suff und Pommes spielen und einen Fuck auf Szenegetöse, Trends und … was es da noch so gibt, geben.

Aufgenommen wurden die 8 Songs in den „Machines of Sleep“ Studios in Cuxhaven, wo momentan einiges an Punk und Hardcore zwischen Hamburg und Bremen in den Rechner gezaubert wird.

„Everything will be scheiße in the end, und wenn es noch nicht scheiße ist, it’s auch noch nicht the end“ kommt da in „Scheisse in the end“ z.B. um die Ecke und ich roll mich erstmal weg und würde die Platte allein wegen diesem Song schon lieben.

„Auferstanden 2006, aber riechen tut ihr alle, wie siebzig Jahre vorher“ in „Kartoffelauflauf“ zeigt ziemlich deutlich wie die drei Herren zum Thema Patriotismus und Nationalstolz als Lifestylefussballgedöns stehen und das ist auch gut so.

Die schaffen es einfach ihre Themen nicht nur in eine neue Art Texte zu verpacken und dabei nicht wie die pseudoschlauen Lehramtsstudenten mit Flicken an den Ellenbogen zu wirken, sondern dabei auch noch total frisch zu klingen. Der Spagat zwischen Dosenbier, Politik und netter Typ von nebenan klappt hier also ganz gut.

Und in diesem Sinne:

„So ist das jetzt, du wolltest das doch so / Dreissigjährige erklären dir die Welt“

 

Kaufen, ihr Punker!

 

a3071641628_10

  1. Biene / Stachelschwein
  2. Saufisaufisauf
  3. Scheisse in the End
  4. Kartoffelauflauf
  5. Profilneurosenupdate
  6. Fallobst
  7. Kakachamäleon
  8. Scherbenhaufen

 

 

 

Bijou Igitt - Der letzte Dodo (DIY, 11.09.2015)
4.7Gesamtwertung