Beyond The Black – ein schwieriges Thema… zumindest für den „wahren“ Metalfan. Denn dafür duftet dieses Produkt (ich bezeichne das jetzt mal bewusst so) einfach zu sehr nach Plastik. Das Produzententeam hinter Sängerin Jennifer Haben hat nämlich von Anfang an eine runde Sache konstruiert. Quasi eine Art Symphonic Metal im Fahrwasser von Within Temptation und Nightwish für die Popwelt. Leichtgängig und voll auf die gesanglich sehr talentierte Frontfrau zugeschnitten. Alles was sich hinter jener abspielt (selbst die Musik an sich) ist nur Staffage und so brauchte man sich auch nicht wundern, dass nach der Veröffentlichung des zweiten Albums „Lost In Forever“ 2016 die komplette Band ausgetauscht wurde.

Dem Erfolg tat das natürlich keinen Abbruch. Im Gegenteil. Die Popularitätskurve geht weiter steil nach oben. Hört man sich nun ihr immer noch aktuelles Album „Heart Of The Hurricane“ vom letzten Jahr an, versteht man auch schnell warum: Die Lieder gehen aber auch verdammt schnell und ohne große Widerworte ins Ohr! Keine Misstöne, keine großer Herausforderung. Betont Hit-trächtige Nummern wie der Titeltrack oder das schunkelige „Fairytale Of Doom“ wollen geliebt werden. Zwischendurch gibt es ein paar knackigere Metal-Riffs wie bei „Freedom“ oder (eigentlich ziemlich lächerlich wirkende) „harte“ Gesangseinwürfe. Als Kontrast sensible Balladen wie „Breeze“. Dazu viel Keyboard-Kleister, der im Kontext allerdings gar nicht so schlimm wirkt, wie man es der Band nachsagt.

Das Marketing von Pro 7 & Co. tut sein Übriges, um für die entsprechende Aufmerksamkeit zu sorgen. Und so erscheint unter dem Konzern-Label „We Love Music“ nun eine neue Version der aktuellen Platte – die „Black Edition“ auf zwei CDs. „Heart Of The Hurricane“ hat drei Bonustracks verpasst bekommen, die weder stilistisch noch qualitativ abfallen. Der übliche Stoff also. Im Fall von „We Will Find A Way“ zumindest dramatisch arrangiert.

Auf CD Nr. 2 findet man 13 Tracks der ersten beiden Veröffentlichungen „Songs Of Love And Death“ und „Lost In Forever“. Das richtet sich somit voll auf Neulinge im Bandkosmos. Das ergibt mit dem Rest das Rundum-glücklich-Paket in Sachen Beyond The Black. Flausch- und Zuckerschock inklusive.

Entschuldigt mich, ich geht jetzt erst einmal Entombed hören…

 

Trackliste:

CD1:
1. Hysteria
2. Heart Of The Hurricane
3. Through The Mirror
4. Million Lightyears
5. Song For The Godless
6. Escape From The Earth
7. Beneath A Blackened Sky
8. Fairytale Of Doom
9. My God Is Dead
10. Dear Death
11. Scream For Me
12. Freedom
13. Breeze
14. Echo From The Past
15. Parade
16. Spiderweb Of Eyes (Bonus Track)
17. We Will Find A Way (Bonus Track)
18. Still Breathing (Bonus Track)

CD2:
1. In The Shadows
2. Lost In Forever
3. When Angels Fall
4. Beautiful Lies
5. Songs Of Love And Death
6. Hallelujah
7. Love’s A Burden
8. Unbroken
9. Written In Blood
10. Night Will Fade
11. Love Me Forever
12. Forget My Name
13. Shine And Shade