Die Karriere der Rheinberger Punks Betontod ist in den letzten Jahren so richtig abgegangen. Bis zum Album „Glaube Liebe Hoffnung“ war relativ wenig Bewegung in der Bekanntheitskurve und dann ist die Band durchgestartet. Die Gründe dafür sind vielseitig. Gleichbleibend geile Mucke, besseres Label und so weiter.

Mit „1000x Live“ legt die Band nun ihr nächstes Livealbum vor. Das Album erscheint in verschiedenen Versionen, hier kommt die Doppel-CD-Ausgabe zur Rezension. Eine Ausgabe mit BluRay gibt es wohl auch.
Der Titel des Albums bezieht sich auf die Menge der Konzerte der Band. Mitgeschnitten wurde der 1.000. Auftritt der Band in der Mitsubishi Electric Hall In Düsseldorf.

Die Songs des Albums rekrutieren sich vor allem aus den letzten Alben der Band. Ältere Songs wie „Schwarzes Blut“ findet man kaum auf „1000x Live“.
Das ist aber für den Spaß am Album nicht wirklich ausschlaggebend.

Betontod haben hörbar Spaß auf der Bühne und geben ordentlich Gas. Mit „Keine Popsongs“ hat die Band einen veritablen Song zum Eröffnen einer Show im Programm. Danach geht es Schlag auf Schlag weiter.

„Fügel aus Stahl“, „Küss mich“ ein Hit jagt den anderen!

Tolles Livealbum, wer nicht die Chance hatte beim Jubiläumskonzert anwesend zu sein, der kann sich nun wenigstens das Ganze auf Konserve nach Hause holen!

Intro
Keine Popsongs
Flügel aus Stahl
Küss mich
Nacht im Ghetto
Generation X
Alles
Schwarzes Blut
Feuer frei!
Nebel
7 Schuss
Mein letzter Tag
Freiheit in Ketten
Kinder des Zorns
Dagegenstehen
Ihr könnt mich!
Halt mich
Traum von Freiheit
Glück auf
Ich nehme dich mit
Freunde
Viva Punk!
Im Himmel

http://www.betontod.de

Betontod - 1000x Live (Arising Empire, 24.11.2017)
4.0Gesamtwertung