Alter Grieche… entschuldigt bitte, aber was für ein abgefahrenes Stück Musik habe ich denn jetzt bitte gefunden?!

Also folgendermaßen, die Jungs heißen Bazooka und kommen aus Athen – so weit, so gut!

Genau diese fünf Herren haben gerade gestern ihre neue 4-Track EP „Jungle“ (auf Griechisch „Zougla“, oder auch „Ζούγκλα“) heraus gebracht, welche sie – wie könnte es auch anders sein – klassisch in ihrer Heimatsprache zum Besten geben.

Da mein Griechisch im Allgemeinen nicht ganz so gut ist, konnte ich mich dieses Mal ganz auf die Musik konzentrieren und den schrägen Melodien folgen – griechischer Gesang abseits der Folklore klingt übrigens sehr interessant… spannende Sache!

Die vier Nummern bewegen sich musikalisch irgendwo zwischen psychodelischem Garage-Rock mit der einen oder anderen Punk-Einlage.

Der treibende Opener „Ζούγκλα (Jungle)“ gibt besonders der Gitarren- und Percussion-Abteilung viel Raum und schüttelt einem die geplagte Birne ordentlich durcheinander. Die Nummer könnte auch irgendwie der Feder von Jethro Tull entsprungen sein… nur halt ohne diese nervige Querflöte! – dank der eingespielten Urwald-Geräusche ist der „Jungle“ wirklich allgegenwärtig.

Im El-Mariachi-Style geht es dann mit „Εξαϋλώσου (Evaporate)“ weiter… Abwechslung scheinen die Jungs zu mögen – am Ende kommt es mir so vor, als würde ein einsamer Reiter mit seinem Gaul in Richtung Sonnenuntergang traben.

Η Δική Σου Η Σειρά (Your Turn)“ startet schön basslastig und mit schrägem Synthie im Hintergrund…  anfangs dachte ich schon mein Tinnitus wäre wieder schlimmer geworden – feine Rocknummer, treibend und mit drang nach vorne… irgendwie erinnert mich die Nummer an diese psychedelisch angehauchten Melodien von abgedrehten französischen 70iger Jahre Filmstreifen… ihr wisst schon!

Beendet wird die Scheibe dann mit dem sanften „Θέλω Φύση (I Want Nature)“, welches sich irgendwie wieder in Richtung „Jungle“ bewegt… oder vielleicht eher gesagt hinaus aus selbigem – denn schließlich ist ja nun Schluss mit lustig!

Also sollte euch in den nächsten Tagen mal das Vinyl von Bazooka in die Hände fallen, nicht einfach wieder weglegen… und wer keinen Plattenspieler hat, der kann sich das Ganze dann immerhin noch in digitaler Form gönnen – denn schräg genug zum reinhören ist die Scheibe auf jeden Fall.

 

Bazooka

Titel:
1. Ζούγκλα (Jungle)
2. Εξαϋλώσου (Evaporate)
3. Η Δική Σου Η Σειρά (Your Turn)
4. Θέλω Φύση (I Want Nature)

BANDCAMPFACEBOOK

Bazooka - Jungle (Inner Ear Records, 27.11.2017)
3.9Gesamtwertung