Mit „Nur ein Lied“ wurde Alex Diehl im Internet gefeiert. Als direkte Reaktion auf die Anschläge von Paris veröffentlichte der Bayer einen Song, mit dem er sich von der Seele redete, was vielen unter den Nägeln brannte. Eine grundehrlich anmutende Ballade, die Hoffnung geben und Mut machen sollte. Die Reaktionen waren überwältigend und später auf der großen Bühne des ESC Finales war der Herr aus dem „Süden“ eine gelungene Abwechslung zu überproduziertem Pop, der so belanglos ist, dass er im nächsten Moment wieder aus dem Ohr und Kopf verschwunden ist.

 

„Aus Angst wird Hass / Aus Hass wird Krieg / bis die Menschlichkeit am Boden liegt / bis hier alles explodiert“

 

Mit „Bretter meiner Welt“ liegt jetzt das zweite Album vor uns und ein genauer Blick darauf lohnt sich.

Bewusst analog und erdig aufgenommen kommen die 12 Songs herzlich um die Ecke. Eine besondere Stimme zeichnet Alex Diehl ebenfalls aus, auch wenn sie mir persönlich an einigen Stellen zu theatralisch wirkt.

Mit „Bitte werde nie ein Song“ reagiert Diehl auf die Frage warum er nur Liebeslieder für Ex-Freundinnen schreibt.

 

„Bitte werde nie ein Song / Denn ich will nicht dass du gehst“

 

Insgesamt geht es in den Songs um Durchhalten, verflossene Lieben, Musik und das immer wieder Aufstehen, wenn man am Boden liegt. Da erwarten den Hörer jetzt textlich keine Überraschungen, aber eine gut produzierte Umsetzung und ein ehrlicher Typ, der mit viel Herzblut und technischem Können an der Umsetzung direkt beteiligt war. Der Songaufbau ähnelt sich vielfach und wie schon erwähnt, ist mir der bewusst dramatische Gesang oft ein wenig zuviel. Aber der gute Mann singt halt so. Also alles gut.

Die vielen Pianoparts hätte man mit reduzierten Versionen und zwei Spuren (Gesang, Gitarre) für meinen Geschmack ruhig ein wenig zurückschrauben können, damit Text und Stimme von Alex Diehl noch mehr im Mittelpunkt stehen, aber das ist, wie immer, Geschmackssache.

Es bleibt am Ende ein stark produziertes Album mit mehr Pop als erwartet, Gastbeitrag von Laith Al-Deen und 12 Songs, die zwar nicht durch Abwechslung, dafür aber mit Herzblut glänzen. Mein persönliches Highlight ist das schon bekannte „Nur ein Lied“.

 

AlexDiehl_Album-200x200

  1. Bretter meiner Welt
  2. In meiner Seele
  3. Nur ein Lied
  4. Bitte werde nie ein Song
  5. Hör auf…!
  6. Auf der Suche
  7. Silvester
  8. Hurrikan
  9. Ein Zeichen (feat.Laith Al-Deen)
  10. Musik
  11. Lullaby
  12. Im Jetzt

 

Alex Diehl - Bretter meiner Welt (Universal, 15.04.2016)
3.3Gesamtwertung