Alarmsignal beglücken uns pünktlich zu ihrer Volljährigkeit, mit ihrem neuen Album „Attaque“. Drei Jahre nach „Viva Versus“ erscheint am 14.09.2018 ihr somit siebtes Studioalbum.

Alarmsignal stehen für authentischen Deutschpunk, mitten in die Fresse. Das neue Werk bietet mit seinen 13 Songs einen hervorragenden Mix aus aggressiv-wütenden und eher nachdenklichen Liedern. Den Fan erwartet hier ein Gewitter aus Schlagzeugmassakern, herrlichen Gitarrensoli und einem von Chören getragenen Gesang. Zu jeder Zeit bekomme ich beim Hören die Lust auf Pogo, Konzert und ein kaltes Dosenbier. Beim Hören habe ich einen begeisternden Flashback in die Zeit meiner eigenen Volljährigkeit und die wilde Punkphase erlebt. Verdammt noch mal ja, so muss Deutschpunk aussehen.

Zum Auftakt von „Attaque“ erheben die Jungs aus Celle mit „FCK YOU“ den Mittelfinger in Richtung ausbeutender Unternehmen, das System und die Horde besorgter Bürger, die aktuell ihre widerwärtigen Ideologien in die Gesellschaft kotzen. An dieser Stelle kann man einfach nur einstimmen: FUCK YOU!

Den nächsten Mittelfinger bekommt die Gesellschaft in „Fertig (Mit euch und eurer Welt)“ ab. Ein hervorragendes Lied um dabei seinen Gesellschaftsfrust wegzupogen. In dieselbe Kerbe schlägt „Arthur‘s Bekenntnis“.

„Ich vs. Euch“ thematisiert das Gefühl, dass man sich selbst zu dieser beschissenen Gesellschaft nicht zugehörig fühlt.

Auch der Tod bekommt auf dem Album sein Fett weg. „Rapide Bergab“ und „Tot ist nur, wer vergessen wird“ beschäftigen sich mit diesem Thema. Besonders beim zweiten Lied schaffen es Alarmsignal eine eigenartige, melancholische und beklemmende Stimmung zu erzeugen.

Mit „Massaker von Celle“ erzählen uns die Punkrocker vom gleichnamigen historischen Ereignis und den damit verbundenen Gräueltaten des NS-Regimes. Sie rufen uns damit in Erinnerung, dass wir in der heutigen Zeit aufmerksamer denn je sein müssen, was den Ruck in der Gesellschaft nach rechts angeht.

Einen kritischen Blick auf die eigene Szene werfen die Lieder „Von verkauften Idealen“ und „Zwischenmenschlich abgefuckt“. Die Jungs haben Recht, grandioser Deutschpunk der alten Schule, wie wir ihn auf diesem Album erleben, ist verdammt selten geworden.

Mit „Labyrinthe aus Beton“ wird eine wahre Hymne über den Hass auf ihre Stadt geschaffen. Für mich ist es das Lied mit dem stärksten Sound auf dem Album. Das ist Punkrock in Bestform.

Am 20. August 1994 tötete die afrikanische Zirkuselefantin „Tyke“ aus dem Circus International of Honolulu ihren Trainer bei einem Auftritt und wurde schließlich nach einer 30-minütigen Flucht durch 86 Schüsse durch die Polizei getötet. Diese Geschichte erzählen uns Alarmsignal im gleichnamigen Song und erschaffen damit eine großartige Hymne für die Freiheit.

Passenderweise folgt mit „Mach DIYn eigenes Ding“ direkt die zweite Hymne zu diesem Thema.
Zieh dein Ding durch und „Do It Yourself“ ist ihre Aufforderung. Noch nie war diese Weisheit so schön musikalisch verpackt.

Ihr merkt schon, bei dieser Rezession fällt es mir schwer auf Superlative zu verzichten. Dies liegt aber einzig und allein daran, dass hier wirklich ein verdammt geiles Stück Deutschpunk auf meinem Schreibtisch liegt. Wenn 2018 jetzt nicht noch aus irgendeiner Ecke ein absoluter Kracher kommt, würde ich sogar so weit gehen und sagen, dass ich das beste Deutschpunkalbum des Jahres vor mir habe.

An „Attaque“ ist für den geneigten Punkrocker kein vorbeikommen. Ich bin schwer begeistert!

 

  1. Fck You
  2. Fertig (Mit euch und eurer Welt)
  3. Ich vs. Euch
  4. Rapide bergab
  5. Massaker von Celle
  6. Von verkauften Idealen
  7. Arthur’s Bekenntnis (Und das unsere)
  8. Labyrinthe aus Beton
  9. Zwischenmenschlich abgefuckt
  10. Tyke
  11. Mach DIYn eigenes Ding
  12. Hashtag Herzzeichen
  13. Tot ist nur, wer vergessen wird

Passend zum neuen Album gibt es auch eine Tour:

03.10.2018 Karsruhe  – Stadtmitte
04.10.2018 Bern – Jugend – & Kulturzentrum Gaskessel
05.10.2018 Davos – Box
06.10.2018 Köln – Gebäude 9
10.10.2018 Nürnberg – Desi
11.10.2018 Augsburg – Ballonfabrik
12.10.2018 Wien – EKH Festival
13.10.2018 Frankfurt – AU
19.10.2018 Hannover – Faust
26.10.2018 Münster – Gleis 22
27.10.2018 Göttingen – Juzi
02.11.2018 Leipzig – Conne Island
03.11.2018 Berlin – SO36

 

Alarmsignal - Attaque (Aggressive Punk Produktionen, 14.09.2018)
Wertung
4.9Gesamtwertung