Against Evil – End Of The Line (Doc Gator Records, 14.05.2021)

Zum deutschsprachigen Raum haben die vier Inder Against Evil eine besondere Beziehung. Nicht nur, dass ihr Label Doc Gator Records hier beheimatet ist – nein, auch mit deren Unterstützung vor allem den vielen Spendern, Gönnern und Freunden der umtriebigen Facebook-Gruppe „Heavy Metal Fans“ konnte man sich einen Traum erfüllen und im Sommer 2019 durch hiesige Lande touren. Und diese Metal-Community wartet sich ganz gespannt auf das neue Album der vier sympathischen Jungs aus Visakhapatnam.

Mit dem Debüt „All Hail The King“ konnte man bereits eine Duftmarke im traditionellen Stahl setzen. Das baut man jetzt mit „End Of The Line“ mit viel Eifer aus. Denn das ist das, was das Album am meisten auszeichnet: der Bock und die Leidenschaft für den in ihrer Heimat wenig geliebten Heavy Metal.

Den Spirit trägt man zweifelsohne in sich, was nicht zuletzt die Hymne „Metal Or Nothin‘“ deutlich spüren lässt. Schaut euch doch mal das dazugehörige Video an, in der viele Freunde der „Heavy Metal Fans“ und Weggefährten einen Auftritt haben:

Stilistisch wird natürlich wenig bis nichts Spezielles geboten. Einfach gut abgehangener Metal-Stoff, wie er in den 80ern hip war. Anno 2021 klingen die Songs aber etwas aggressiver und kerniger als je zuvor und lassen teilweise an die letzten Taten von Annihilator denken. Ansonsten reicht die Bandbreite von Biker-Metal („Speed Demon“), melodischen Songs mit sleazy Harmonie-Refrains („Out For Blood“) bis zu launigen und truen Stampfern („Fearless“, „Sword Of Power“).

Mit dem Material kann man jedenfalls durchaus Spaß haben, die Welt hebt man damit aber sicher nicht mehr aus den Angeln. Aber das muss auch gar nicht sein. Live ist das Ganze bestimmt noch ein wenig unterhaltsamer. Und vielleicht haben wir ja Glück und das pandemische Geschehen lässt es zu, dass Against Evil im Herbst wieder eingeflogen werden können. Ihren Fans würde ich es wünschen!

 

Trackliste:
1. The Sound of Violence
2. Speed Demon
3. Out for Blood
4. Call to War
5. End of the Line
6. Sword of Power
7. Metal or Nothin’
8. Fearless
9. War Hero (Re-Recorded)

 

3.8