Die BRIEFTAUBEN sind wieder da! Braucht die noch jemand? Macht das Sinn? JA!

1983 gegründet und sofort zu Deutschlands Funpunk Kombo Nr.1 empor geschossen. Gut Platten verkauft, viele Konzerte abgerissen, tonnenweise BRAVO-Storys – für die TAUBEN lief es super. 1997 war dann Schluss und 2006 verstarb Konrad Kittner leider viel zu früh an Herzversagen.

Mir gefiel der Funpunk der beiden schon immer, weil es der Antipol zum bierernsten Krawallpunk von SLIME und Co war. Nix gegen „richtigen“ Punk, aber die BRIEFTAUBEN waren einfach erfrischend und man konnte einfach nur Party machen. Leider wurden sie von der Punkszene meistens nicht anerkannt – weil es halt kein Punk im „klassischen“ Sinne war. War mir Wurst. Der „Lovesong“ war bei uns damals ein Hit in der Clique.

abstuerzende-brieftauben_pressefoto1_sw_2016_500

Nun sind sie wieder da. Mit Olli hat Mirco „Micro“ Bogumil einen langjährigen Fan und Bekannten in die Band geholt und man höre und staune – die klassischen BRIEFTAUBEN Vibes sind trotzdem gut zu hören. 16 Songs – etwas mehr als eine halbe Stunde, perfekt. Mehr muss es auch nicht sein. Gut produziert und ein Cover ganz im Stil der alten Platten.

Man erkennt sofort, wer hier am Werke ist – gerade im Opener „Das Grauen Teil 3“. Hier fühlt man sich sofort in die 80er oder frühen 90er zurückversetzt. Na klar sind ein paar Sachen eher flach-lustig und albern – aber so sind sie halt. Kann man drüber hinwegsehen. Leider gibt es nach wie vor auch ernste Themen. Die ABSTÜRZENDE BRIEFTAUBEN haben sich immer klar gegen Rechts positioniert und das müssen sie aufgrund der AfD und Konsorten jetzt leider wieder – machen dies aber super mit dem Song „Nie wieder PEGIDA“.

Der Rest der Songs ist recht kurzweilig ohne natürlich Tiefgang zu haben, aber das war die die Kernkompetenz der beiden. Lustig bis albern, aber stets flott und frisch unterwegs ohne weh zutun.

TAUBEN 2016 kann man sich ruhig mal geben und live machts sowieso Spass.

 

Tracklist

01. Das Grauen Teil 3
02. Ausschlafen
03. Pieke Punk
04. Lindener Girls
05. Freiheit stirbt
06. Nie wieder Pegida
07. No Future war gestern
08. Keine Termine
09. Der Roadie Job ist gar nicht so einfach wie man denken mag
10. Tim Buktu
11. Pause
12. Die Blumen sind für sie Herr Polizist
13. Weißt du was du mich mal kannst
14. Im Garten sind Mörder
15. Die Tauben kommen
16. Vorbei

Live 2016:
23.09.16 Magdeburg Factory
24.09.16 Erfurt Studentenzentrum Engelsburg
27.09.16 Dresden Chemiefabrik
28.09.16 Wien ((szene)) Wien
29.09.16 Augsburg Kantine
30.09.16 Braunschweig B58
05.10.16 Trier Juz Exzellenzhaus
06.10.16 Koblenz Circus Maximus
07.10.16 Köln Essigfabrik (als Support von 3. Wahl)
08.10.16 Weinheim Cafe Central
28.10.16 Mühlhausen „Aufmucken gegen Rassismus“ Festival
29.10.16 Lichtenfels Paunchy Cats
04.11.16 Würzburg Posthalle (als Support von WIZO)
05.11.16 Wiesbaden Alter Schlachthof (als Support von WIZO)
06.11.16 Saarbrücken Garage (als Support von WIZO)
17.11.16 Jena Rosenkeller
18.11.16 Göttingen Tangente
19.11.16 Leipzig Teenage Warning Festival/ Felsenkeller
08.12.16 Kiel Schaubude
09.12.16 Hamburg Hafenklang
17.12.16 Hannover Kulturzentrum Faust / 60er Jahre Halle
06.01.17 Berlin BiNuu
14.01.17 Düsseldorf Stone im Ratinger Hof
20.01.17 Karlsruhe Alte Hackerei
21.01.17 Marburg KFZ

Abstürzende Brieftauben – Doofgesagte leben länger (Weser Label, 23.09.2016)
4.0Gesamtwertung