Ein wenig verspätet (ich bitte höflichst um Entschuldigung) widme ich mich heute einer weiteren Band aus dem Hause Midsummer Records, welche Anfang des Monats ihr Debütalbum „Neverlandscapes“ veröffentlicht hat… nämlich den Nürnbergern von A Saving Whisper!

Erneut, und hier kann ich mich nur wiederholen, haben die Leute von Midsummer ein gutes und präzises Händchen bewiesen wenn es um die Auswahl junger dynamischer Post-Hardcore bzw. Alternative Bands aus der Republik geht!

Nach City Light Thief aus Grevenbroich, den Kölnern von This April Scenery, den Siegener Jungs von Meadow Saffron und zuletzt der Düsseldorfer Post-Hardcore Truppe December Youth ist man nun in den südlicheren Gefilden unterwegs… kommen A Saving Whisper doch aus dem fränkischen Nürnberg!

2007 gegründet, konnten die Jungs bisher zwei EPs veröffentlichen und ihr Können bei unzähligen Live-Gigs beweisen, für „Neverlandscapes“ nahmen sie sich dann bewusst ganz besonders viel Zeit.

Dass sie damit gut gefahren sind kann man bei dem vor mir liegenden Ergebnis eindeutig mit einem „ja“ beantworten. Elf Songs, die wuchtiger und kraftvoller kaum hätten sein können, auch wenn die Scheibe durchaus rockiger als die EPs ausfällt!

Dynamische Songs, die sich inhaltlich im übertragenden Sinne mit dem nahenden Ende auseinander setzten… leider gibt es ja aktuell mehr als genügend Futter für eine düstere Zukunft.

Beispiel gefällig? Dann einfach mal hier rein schauen, denn das Video zu „Crisis“ gibt einen guten Einblick in das Schaffen von A Saving Whisper:

Wem der Song gefallen hat, dem kann ich ebenfalls den Titelsong “Neverlandscape“ oder „Consider & Refine“ empfehlen… aber eigentlich verbieten sich hier einzelne Empfehlungen, denn Ausreißer nach unten sucht man auf der Scheibe vergebens!

Von mir gibt es daher eine klare Kaufempfehlung! Außerdem ist zwischen den ganzen Midsummer Veröffentlichungen der letzten Monate noch Platz für mindestens eine CD im Regal… ganz bestimmt!

Ich als Flachland-Tiroler war übrigens sehr begeistert vom Cover der Scheibe… auch wenn man bei genauerem Hinschauen eher in düstere Depressionen verfallen könnte, als sich an dem schönen Bergmassiv zu erfreuen.

 

A Saving Whisper

Titel:
1. Waves
2. Misled Leader
3. Worshipyards
4. Conspiracy
5. Crisis
6. Empirolysis
7. Neverlandscapes
8. Illusions in Decay, Pt. I
9. Illusions in Decay, Pt. II
10. Consider & Refine
11. Witness

Wer sich dann direkt mal von den Livequalitäten von A Saving Whisper überzeugen will, der sollte sich diese Konzertdaten merken:

29/07/2016 – Würzburg, B-Hof (+ Hyenas)
02/09/2016 – Koblenz, Jam Club (+ Reset Reflect)
07/09/2016 – Hof, tba.
09/09/2016 – Bad Neustadt a. d. Saale, Juz
10/09/2016 – Nürnberg, Hirsch (Pull the Trigger Summerfist)
01/10/2016 – Burglengenfeld, Juz Bul
02/10/2016 – Passau, Tabakfabrik
08/10/2016 – Weißenburg, Juz
17/11/2016 – Dresden, Club 11
19/11/2016 – Aalen, Haus der Jugend
09/12/2016 – Nürnberg, Club Stereo
17/12/2016 – Offenburg, Stud (+ Nachtschatten)

BANDPAGE

A Saving Whisper – Neverlandscapes (Midsummer / Cargo Records, 08.07.2016)
4.6Gesamtwertung