A Life, A Song, A Cigarette! Wieder so eine Indie Band aus Österreich! Und schon wieder eine so gute! Und den Bandnamen mag ich auch! Und die Musik auch! Aber lest einfach eins nach dem anderen:

Am 29. Januar 2016 veröffentlichen A Life, A Song, A Cigarette mit „All That Glitters Is Not Gold“ ihr viertes Studioalbum. Die LP umfasst elf Tracks und wird auf Wohnzimmer Records erscheinen.
Musikalisch wurde schon mehrfach versucht die Band in unterschiedliche Schubladen einzuordnen.
Von „Alternative Country“ bis „Indie-Americana“ war da schon einiges dabei. Passt auch einfach!

Starke Nummer eins des Albums „ATGING“ – der Titeltrack sozusagen – hier wird schon einiges eröffnet, was uns in den kommenden zehn Tracks erwarten wird. Teilweise sphärische Klänge mit englischen Lyrics und feine
musikalische Arbeit.

Der dritte Track der LP „Blindhearted“ ist schon als Vorab-Single der Band veröffentlicht worden und stellt für mich einen wundervollen Popsong dar. Erinnert mich zeitweise einfach ganz stark an Coldplay.

„Simmering (Part II)“ ist ein Song über den Wiener Stadtbezirk. Gute Umsetzung, in dem die Stadt mit dem
aktuellen gesellschaftlichen Background einbezogen wird.

„Intercity 69“ ist dann diese zu Beginn betitelte Symbiose aus „Alternative Country“ und „Indie-Americana“. Selbst bezeichnet die Band den Track als „Americana/Country-Versatzstück schlechthin“ – als einen „Zug-Song“
sozusagen.

„It’s the whole world made of old steel / it’s the real stuff, it’s a lie / Hamburg, you’re my true love, but you know that I am Greek / and all stations could not stop us / I’m the teardrop on your cheek“

 

Fazit:
Ein Album, welches unglaublich gut in die derzeitige Jahreszeit passt. Die gesamte LP fühlt sich warm an und lässt es zu, dass wir uns fallen lassen, lauschen und genießen können. Ich bin kein großer Fan von langen Instrumentalstücken, ALASAC machen das mit „To Axion Esti“ und den 18:18 Minuten Spielzeit wirklich gut, können mich aber wieder nicht als Instrumentalstückfan hinzugewinnen. Auf schnellere Nummern wird bei „All That Glitters Is Not Gold“ vergebens gehofft, aber das spielt keine große Rolle, da die Band diese auch gar nicht benötig. Auch die angenehmen Arrangements sind positiv herauszustellen. Das vierte Studioalbum von A Life, A Song, A Cigarette ist eine gelunge Indie-Pop-Platte, auf der mir persönlich aber DER Hit fehlt, welcher im Ohr bleibt. Keinesfalls als eine Schmälerung der Arbeit der Band anzusehen, weil das sehr gute Musik ist die uns auf „ATGING“ erwartet, aber subjektiv betrachtet fehlt mir der letzte „WOW“-Moment. Dennoch bleibe ich definitv dran an der Band.
Alle mal reinhören in A Life, A Song, A Cigarette!

Anspieltipps: ATGING, Blindhearted, Simmering (Part II), Say, Intercity 69

Vor allem live klappt das in nächster Zeit ziemlich gut
(derzeit leider nur in Österreich – weitere Termine sind geplant):

23.01.16 FM4 Geburtstagsfest, Wien
12.02.16 Vinzenz Pauli, St. Poelten
13.02.16 Weekender, Innsbruck
25.02.16 Cinezone, Krems
04.03.16 Red Box, Moedling
11.03.16 Theater Akzent, Wien (Releaseshow mit John Howard and The Nightmail)

ALASAC ATGISNG Cover

Tracklist:

01. ATGING
02. Snow
03. Blindhearted
04. Simmering (Part II)
05. Storybook
06. Poisoned By The News
07. Say
08. Take Me Back
09. If Love
10. To Axion Esti
11. Intercity 69

A Life, A Song, A Cigarette - All That Glitters Is Not Gold (Wohnzimmer Records, 29.01.2016)
4.0Gesamtwertung