Mult-Kulti schreiben Tri State Corner nicht nur in der Band Besetzung groß. Die fünf Musiker stammen aus Griechenland, Polen und Deutschland. In ihren Songs nimmt das Saiteninstrument Bouzouki einen relativ deutlichen Einfluss auf den Sound. Auf früheren Alben hat die Band dann auch mal Songs mit griechischen Texten abgeliefert.

Das neue Album „Hero“ ist der finale Teil einer Albumtrilogie, welche sich mit dem Schicksal eines Migranten beschäftigt. Ein aktuelles und wichtiges Thema, welches in den Texten von „Hero“ sehr düster dargestellt wird. Die Texte sind wirklich lesenswert. Solltet ihr also mal das Booklet zum Album in die Hände bekommen, ruhig mal durchlesen.

Musikalisch geht es hier durchaus modern zu. Radiotauglicher Alternative Rock, welcher leider nicht oft im Radio läuft, wird hier geboten. „Fortune In Lies“ ist dabei der perfekte Einstieg in das Album. Schön treibend, dicke Melodien, dicke Riffs und die Bouzouki.

Was zunächst etwas seltsam klingt, entwickelt sich zum richtigen Hinhörer. Die Bouzouki verpasst dem Songs von „Hero“ eine komplett eigene Note und somit setzen sich Tri State Corner akustisch ziemlich stark von ähnlich gelagerten Bands wie Shinedown oder, wenn auch etwas entfernt, Disturbed ab.

Es gibt auch Momente, da übertreibt die Band den Einsatz ihres Markenzeichens deutlich. Der etwas bräsige Titelsong erinnert mich dann doch etwas zu sehr an griechischen Wein. Passend dazu gibt es in diesem Lied ein paar griechische Textzeilen!

Gutes Album. Tri State Corner bringen einen frischen Wind ins Alternative-Rock-Genre!

Gefällt mir!

01. Fortune in Lies
02. Tomorrowland
03. Daydreamer
04. Save my World
05. Follow me Blindly
06. Downfall
07. Hero
08. Voices
09. Breaking News
10. Wanted
11. In the Blink of an Eye

TriStateCorner

Tri State Corner - Hero (Drakkar, 27.04.2018)
4.3Gesamtwertung