Ich bin vor einer Weile durch mein neues Lieblingsmusikvideo (das Lyricvideo zu „All Is Well“) auf Vivie Ann aus Hamburg aufmerksam geworden. Das war einer dieser Momente auf dem Sofa, wo du so mit dem Smartphone rumspielst und aufgeregt zu deiner Freundin sagst „Guck mal! Alter Schwede! Ist das schön!“. Naja, vielleicht hab auch nur ich diese Momente wenn es um Musik geht. Aber das war einer der seltenen Fälle, wo meine Freundin mir zugestimmt hat.

Im Promotext, in dem sonst über das musikalische Können der zu bewerbenden geprotzt wird, steht eine Geschichte über Bäume. Über Bäume mit Gesichtern, die sie als Kind aufgemalt hat, damit sie nicht gefällt werden. Und wieder so ein Moment. Wie schön ist das denn!? Promotexte sind nicht gleich Promotexte. In ganz seltenen Fällen hat man im Zusammenspiel mit der Musik das unbedingte Verlangen die Person, die da so „blumig“ beschrieben wird, kennenzulernen. Und das war hier der Fall. Aber ich schweife ab. Musik!

Den ersten Durchgang von „Flowers & Tigers“ hatte ich im Auto. Bei Sonne und auf dem Weg zur Familie. Ich kann das gar nicht genau beschreiben, aber die ersten Töne von „Chew it“ und die Stimme von Vivie Ann setzen ein und du bist abgetaucht. Mich hat lange keine Stimme so berührt und kein Songwriting so begeistert, wie das der erst 24 Jahre alten Vivie Ann. Da stimmt wirklich alles.

Ob jetzt die ruhigen Songs (z.B. „Flowers & Tigers“) oder die tanzbaren Songs, die sich so dermaßen in dein Ohr brennen (wie z.B. „Julia“), man hat das Gefühl als hätte die Hamburgerin nie etwas anderes gemacht als Songs zu schreiben. Hat sie vermutlich auch wirklich nicht.

Müsste ich ohne Hörprobe den Sound von „Flowers & Tigers“ beschreiben, würde ich wohl eine Schnittmenge aus KT Tunstall, Boy und viel viel Melodie wählen. Eine Platte voller Herzblut, großartigem Songwriting und einer Stimme zum Niederknien. Ich überschlage mich gerade selbst vor Lob, schon klar. Und der eine oder andere aus der Redaktion wird mich dafür belächeln, da ich sonst ja eher der Punk- /Folksongwriterfan bin, aber was hier abgeliefert wird, macht mich echt völlig euphorisch. Und wenn das Album kein Hit wird, dreh ich durch.  Danke Vivie Ann! Absolute Kaufempfehlung für… jeden!

 

Vivie-Ann_flowers-and-tigers_2500x2500 (Large)

  1. Chew it
  2. Let her go
  3. Julia
  4. Charlie Darling
  5. Headlock
  6. Flowers and Tigers
  7. Mothers Heart
  8. No Place
  9. Rose Coloured Glasses
  10. Changing of the Guards
  11. All is Well
Vivie Ann - Flowers & Tigers (My Oh My Records, 02.09.2016)
5.0Gesamtwertung