Vor kurzem haben sie ihre neue Single „Calm before the Storm“ veröffentlicht und schon für etwas Wirbel gesorgt, denn das neue Album ist anders als zuvor. Denn mit „V“ hat die schwedische Band TRUCKFIGHTERS sich neu geschrieben.

Natürlich geht es immer noch steil nach vorn mit einem fuzzigen Sound, doch das neue Album ist melancholisch wie nie. Und trotzdem gut – meine Fresse! Aber das hat auch niemand anders erwartet.

Auf euch wartet nun ein Album mit sieben Songs, die gehört werden wollen. Beginnen tut das ganze mit Calm before the Storm, dass ihr schon bewundert durftet. Daher sag ich nun weiter nichts dazu. Anschließend kommt mit Hawkshaw ein eindrucksvoller einlaufender Basslauf und auch wenn auch hier die Stimmung eher bedrückend ist, ist das hier trotzdem fuzzelig, wie man es nicht anders kennt. Das ganze Songwriting auf diesem Album ist ausnahmslos gelungen und dazu muss ich sagen, das Hawkshaw zu meinen Song-Favoriten des Jahres gehört.

truckfighters_v_five_1400

Weiter geht’s mit The 1, dass in einer Art und Weise voran treibt wie ein Muscle Car und dementsprechend wohl auch zum Auto fahren geeignet ist. Hier wechseln sich ruhige Parts mit auf die Fresse Parts in gekonnter Manier ab. Mit Gehenna könnt ihr die Platte auch im Auto weiter laufen lassen, aber ihr solltet nun einen Gang höher schalten, denn es wird etwas schneller. Es geht ein wenig mehr in die Richtung der alten Alben, jedoch stets mit diesem „?neuen?“ melancholischem Unterton.

Neben Calm before the Storm ist das fünfte Lied mit The Contract wohl eines der tiefsinnigsten Lieder des Albums und zeigt ganz neue Seiten der Band. Ein vorsichtiges Intro, klarer melancholischer Gesang der zum Nachdenken/ Stirnrunzeln anregt und leichte Gitarreneinlagen sorgen für die ersten 2,5 Minuten für eine traurige Stimmung. Anschließend geht es in gewohnter Stonermanier weiter, und das ganze Liedkonzept steigert sich in einen Rausch von Gefühl mit starker Aussage! Mit ähnlicher Stimmung geht es Richtung zielgerade mit Fiend weiter. Man erhält hier eine gute Mischung aus dem neuen Bandkonzept und den „alten Truckfighters“. Zu guter letzt kommen wir zu Storyline, einem Song wie er als Abschluss nicht besser sein können. Eine Mischung aus allem, was ihr euch wünschen könnt und wohl auch gewünscht habt.

Ich persönlich finde, dass es auch einen Hauch Post-Rock in diesem Album zu finden gibt. Doch ob das jetzt besser oder schlechter ist sollte jeder für sich selbst herausfinden. Ich finde es gibt der Band einen schönen neuen Anstrich, der sich sehen lässt und ich bin gespannt, wie es zukünftig weiter geht.

 

Website

Facebook

Label: fuzzoramarecords

Truckfighters - "V" (VÖ: 30.09.2016)
5.0Gesamtwertung