Nicht einmal zwei Wochen ist es her, da hatte ich die Möglichkeit im Rahmen eines Interviews mit Sebi von Massendefekt über das neue Album und die eine oder andere interessante Sache aus dem Leben einer Punkband zu sprechen. Jetzt ist es am Freitag endlich soweit und „Echos“ wird hoffentlich für ordentlich Wirbel und Widerhall sorgen.

Das die vier Düsseldorfer bzw. Meerbuscher bei ihrem sechsten Album auf altbewährtes vertrauen und sich musikalisch auf das besinnen, was sie in ihrer 15jährigen Karriere fast schon perfektioniert haben, nämliche ihre Vorliebe für rockige Gitarrenriffs und druckvollen Deutschpunk voller Tempo und Energie, davon konnte man spätestens nach dem 2014er „Zwischen Gleich Und Anders“ ausgehen.

Wieso das Rad neu erfinden, wenn es auch so hervorragend funktioniert! Was aber nicht bedeutet, dass die Jungs im Stillstand verharren und sich auf den Erfolgen des letzten Albums (Platz 33 der Albumcharts) ausgeruht haben!

Produziert von Tim Schulte (`Stigma´, `Wölli & die Band des Jahres´), der auch für die letzte Veröffentlichung zuständig war, kloppen einem Massendefekt (laut Definition übrigens ein sogenannter Massenverlust im Atomkern, sozusagen der Unterschied zwischen der Summe der Masse aller Nukleonen aus denen ein Atomkern besteht und der tatsächlich gemessenen Masse des Atomkerns… ja, nee ist klar!) ein fettes Brett nach dem anderen um die Ohren… wobei zumindest der Bonus-Song „Der Hoffnung Entgegen“ in einer entspannten Akustik-Version daher kommt.

Die beiden Videos zu „Mauern“ und „Echo“ sind ja bereits seit einiger Zeit zu hören bzw. sehen gewesen, sodass man sich schon ein gutes Bild darüber machen konnte, was einen erwartet. Gut abgestimmte Harmonien, die weitestgehend rockig daherkommen und sich bisweilen nicht einmal gänzlich dem Pop entziehen, bestimmen einen Großteil der dreizehn Songs… für flinke Käufer gibt es sogar die limitierte Premium CD inkl. 2 Bonussongs!

Sollte man gedacht haben, dass Massendefekt sich langsam altersentsprechend in sanftere Gefilde begeben, so hauen sie einem kontinuierlich mit knallharten Deutschpunk-Stücken die Gemütlichkeit aus der Hose… also weit gefehlt, da geht noch so einiges!

Sebi beschreibt textlich wieder einmal gewohnt souverän was ihn persönlich bewegt und es scheint ihm auch dieses Mal fern zu sein die Moralkeule zu sehr in Richtung Weltverbesserung zu schwingen… aber nein halt, da war doch was: Trotz bisheriger Zurückhaltung bei dem Thema beschäftigt sich „Neue Helden“ erstmals krass und schonungslos mit dem wieder erstarkenden Rassismus und Nationalismus… wie sagte Sebi neulich im Interview noch so treffend „Es dreht sich da ja alles um die ganze Pegida Scheiße, diese ganze Nazi Geschichten, die Säcke die immer auf ihren alten Vorbildern festhängen und dieser ganze Rotz halt…!“

Ein klares Statement zur richtigen Zeit… vielen Dank hierfür!

Auch wenn ich keine Song besonders hervorheben möchte, so sei immerhin noch „Schwarz Weiß Negativ“ genannt, bei welchem Mario von den `Blackout Problems´ (geile Truppe übrigens, hier lohnt es sich auf jeden Fall auch mal ins neue Album „Holy“ rein zu hören!), seine Gesangsstimme bemüht… Daumen hoch, lohnenswert!

Wie oben erwähnt sollte man beim Kauf schnell sein, denn dann kommt man in den Genuss zweier Bonussongs… „The Moment“ („Der Augenblick“ in einer englischen Version – sehr interessant, aber laut Sebi der einzige Ausreißer in Angelsächsisch 😉 ) und die besagte Akustik-Version des „Tangodiesel“ Hits „Der Hoffnung entgegen“!

Wir sollten auf die „Echos“ gespannt sein, die auf das Album folgen werden… wenn es nach mir geht, dürfen sie noch lauter und erfolgreicher als bei der letzten Scheibe ausfallen!

Vielleicht folgt ja nun der große Durchbruch?! Aber auf jeden Fall mindestens eine ebenso hohe Chartplatzierung wie zuletzt… ach was, unter die ersten zwanzig dürfte man ruhig kommen, das Potential ist definitiv da!

 

cover_echos

Tracklist:
1. Mauern
2. Echo
3. Der Augenblick
4. Glücklich Sein
5. Neue Helden
6. Neonlicht
7. Schwarz Weiß Negativ (feat. Mario – Blackout Problems)
8. Alles Was Bleibt
9. Besser Als Die Anderen
10. Nichts Wird Sich Ändern
11. Keine Liebeslieder
12. Mach Die Musik Nicht Aus
13. 100$
14. The Moment (Der Augenblick – Englische Version)
15. Der Hoffnung Entgegen (Akustik-Verson)

 

Die anstehende Tour ist zum Teil bereits ausverkauft… also hier heißt es schnell Tickets sichern:
26.02.16 Düsseldorf – Saturn (Live-Set + Autogrammstd.)
03.03.16 Köln – Saturn (Live-Set + Autogrammstd.)
11.03.16 Dresden – Puschkin
12.03.16 Leipzig – Moritzbastei
18.03.16 München – Backstage
19.03.16 Wien – Arena
01.04.16 Köln – Live Music Hall (Hochverlegt vom Underground)
02.04.16 Frankfurt – Nachtleben
08.04.16 Münster – Sputnikhalle
09.04.16 Hamburg – Logo
15.04.16 Hannover – Bei Chéz Heinz
16.04.16 Berlin – Musik und Frieden

Massendefekt – HOMEPAGE

Massendefekt - Echos (MD Records / Rough Trade, 26.02.16)
4.7Gesamtwertung