Seit vielen Jahren schon begleiten mich Heaven Shall Burn. Auch wenn mein Musikgeschmack sich doch etwas weiterentwickelt hat, bleiben Heaven Shall Burn immer ein Teil davon und werden stets erwähnt, wenn ich danach gefragt werde, was ich denn so für Bands bevorzuge. Das schaffen definitiv nicht viele Bands: ein immer breiteres Publikum ansprechen und den alten „Fans“ dennoch treu bleiben.

Klar, auch Heaven Shall Burn haben sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, so wie es ja auch sein sollte. Mir sagte z.B. das letzte Album „VETO“ eher weniger zu. Dennoch freute ich mich natürlich und war sehr gespannt, als die Thüringer ihr neues Album „Wanderer“ ankündigten.

Bereits nach den ersten fünf Tracks beschlich mich das Gefühl, hier eines der besten Heaven Shall Burn Alben zu hören – ja, vielleicht sogar DAS Beste.

Ziemlich düster und melodisch geht es bereits mit „The Loss Of Fury“ los, für mich der perfekte Opener bevor einem „Bring The War Home“ mitten in die Fresse haut. Unverkennbar, der typische Sound der Jungs. Gefällt mir richtig gut.

„Passage Of The Crane“ erinnert mich mit seinen schnellen Parts ein wenig an alte Songs wie „The Weapons They Fear“ vom Album „Antigone“. Perfekt für mich, war dies bisher für mich mein favorisiertes Album von Heaven Shall Burn.

„Wanderer“ ist ein unglaublich abwechslungsreiches Album, was sich spätestens bei „Prey To God“ zeigt. Klingt „They Shall Not Pass“ noch ziemlich „metallisch“,  geht „Prey To God“ eher in Richtung Deathcore. Ruhiger aber nicht leiser wird es mit „My Heart Is My Compass“,  ohne je den unverkennbaren Heaven Shall Burn Sound zu verlieren.

Die Jungs haben es schon vor längerer Zeit geschafft, aus dieser mittlerweile doch sehr langweiligen Metalcore Ecke auszubrechen und das stellen sie mit „Wanderer“ erneut unter Beweis. Unglaublich facettenreich, gut strukturiert und produziert dieses Teil!

Ich bin absolut begeistert und zu der Überzeugung gelangt, dass Heaven Shall Burn mit „Wanderer“ definitiv ihr bestes Album auf den Markt geschmissen haben.

Wer die Chance hat, sie auf der kommenden Club-Tour Live zu erleben, dem wünsche ich mega viel Spass. Wer leider kein Ticket mehr für die ausverkaufte Tour ergattern konnte, dem empfehle ich ganz klar, sich schnell auf den Weg zu machen und sich schon mal mit der Platte einzustimmen, auf die nächsten Shows, die sicher kommen werden.

Fazit zu Wanderer in einem Wort: KAUFEN!

hsb_wanderer_cover

Tracklist
01. The Loss Of Fury
02. Bring The War Home
03. Passage Of The Crane
04. They Shall Not Pass
05. Downshifter
06. Prey To God
07. My Heart Is My Compass
08. Save Me
09. Corium
10. Extemination Order
11. A River Of Crimson
12. The Cry Of Mankind

Heaven Shall Burn - Wanderer (Century Media, 16.09.2016)
5.0Gesamtwertung